DSC03652 v2

Diese Band hat ein Rezept gegen den Alltagsblues

Deutsch-polnisch-französisches Ensemble gibt Konzert im Kulturzentrum Marstall in Ahrensburg. Unsere Reporterin Melissa Jahn war dabei und hat ihre Eindrücke festgehalten.

Text, Foto und Video von Melissa Jahn

Stimmgewaltig, musikalisch und unterhaltsam: die Marion und Sobo Band begeisterte am Freitagabend ihre Zuhörer im Ahrensburger Marstall. Anders als sonst gewohnt, waren die Stühle des Marstalls coronakonform auf Abstand gestellt worden. Zusammenhängende Personengruppen konnten jedoch näher zusammenrücken und den Auftritt der Bonner Band mit einem Glas Sekt und einer selbst gebackenen Quiche genießen.

DSC03645

Auch die Musikanlage des Marstalls war anscheinend nicht mehr an große Auftritte gewöhnt und streikte zu Beginn des Abends, wodurch die ersten Lieder nicht in gewünschter Qualität herüberkommen konnten. Doch bereits nach ein paar Minuten war das Problem vergessen und die fünfköpfige Band bewies, was sie musikalisch draufhat. Und das ist eine Menge.
Mal locker-leicht, dann wieder melancholisch angehaucht trug Liedsängerin Marion Lenfant-Preus die Lieder vor, die sich mal den französischen Chansons, dann wieder Jazz oder auch Gypsy Swing zuordnen lassen, dessen berühmter Wegbereiter Django Reinhardt ist. Neben einem Faible für die unterschiedlichsten Musikrichtungen kam dabei auch ihr Gespür für Sprachen zum Tragen, mit deren Klang die Sängerin die Zuhörer begeisterte.

Typisch für die Band ist ebenfalls ein ausgeprägter instrumentaler Anteil, der in jedem Lied Platz findet. Dabei wird klar, dass es sich auch bei den anderen Bandmitgliedern um Musikprofis handelt, die ihr Metier perfekt beherrschen. Kennengelernt haben sich der polnische Diplom-Gitarrist Alexander Sobocinski, auch Sobo genannt, und die franko-amerikanische Sängerin in einem Café in der Bonner Innenstadt. Bei gemeinsamen Jam-Sessions kamen Stefan Berger (Kontrabass), Frank Brempel (Violine) und Jonas Vogelsang (Gitarre) dazu. Herausgekommen ist eine Band, die es versteht, das Publikum mit handgemachter Musik mitzureißen und ihre Zuhörer den Alltag für einen kurzen Moment vergessen zu lassen.


Die Ahrensburger Gäste waren jedenfalls begeistert und haben sich für den grandiosen Auftritt mit Standing Ovations bedankt.

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen