Wie der Osterhase nach Stormarn hoppelt

Hallo liebe Kinder, wir zeigen euch heute, wie ihr ganz einfach einen niedliche Rennhasen aus Papier basteln könnt. Der Bargteheider Künstler Tom Stellmacher hat ihn entwickelt, um euch in der Osterzeit eine Freude zu machen.

Autorin: Melissa Jahn

Fotos © Melissa Jahn

Hallo liebe Kinder, wir zeigen euch heute, wie ihr ganz einfach einen niedliche Rennhasen aus Papier basteln könnt. Der Bargteheider Künstler Tom Stellmacher hat ihn entwickelt, um euch in der Osterzeit eine Freude zu machen. Und weil gemeinsames Basteln in der Familie doppelt so viel Spaß bringt, könnt ihr eure Eltern, Geschwister oder Freunde einladen mitzumachen.

Hase 1

Foto © Melissa Jahn

Bevor ihr beginnt, müsst ihr euch das Material zurechtlegen:

1. den ausgedruckten Faltbogen. Dazu kann dickeres oder dünneres Papier verwenden werden. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr den Hasen auf beiden Seiten anmalen.

2. zwei Zahnstocher

3. drei Milchtütendeckel

außerdem eine spitze Bastelschere, Klebstoff und einen dünnen Faden zum Ziehen.

Als Erstes schneidet ihr die ausgedruckte Hasenfigur entlang der Außenlinie aus. Ein lustiger Nebeneffekt sind dabei die Ohren, die wackeln, sobald ihr die Figur bewegt. Dazu schneidet ihr vorsichtig mit der Schere entlang der Linie zwischen Ohren und Körper ein. Die beiden runden Löcher an den Markierungen A und B werden ebenfalls ausgeschnitten. An diesen Stellen werden später die Achsen verankert.

Hase 2

Foto © Melissa Jahn

Nun wird gefaltet, und zwar wird der Bogen entlang der Falzlinien geknickt:
Die gepunktete ….. Linie liegt im Tal, die gestrichelte ——— Linie liegt auf dem Berg (siehe Foto). Anschließend schlagt ihr die Laschen nach innen und klebt sie aneinander. Dazu könnt ihr Klebstoff, aber auch Tesafilm oder Fotoecken verwenden.

Hase 4

Foto © Melissa Jahn

Mit der Spitze der Schere bohrt ihr in zwei der Verschlussdeckel in der Mitte ein kleines Loch. Tipp: Wenn ihr ein dabei Stück Pappe oder Styropor als Unterlage nutzt, schützt ihr eure Finger. Beim dritten Deckel müsst ihr das Loch ein bisschen außerhalb der Mitte ansetzen. Dies ist wichtig für den späteren Hoppeleffekt.

Hase 5 v2

Foto © Melissa Jahn

Als nächsten Schritt schiebt ihr bei der Vorderpfote einen Zahnstocher durch das Loch, fädelt den dritten Deckel von unten mittig auf das Stäbchen ein und lasst den Zahnstocher auf der anderen Seite wieder herausschauen. Der Verschluss wird zum Rad - wie bei einer Schubkarre!

Nun kommt die Hinterachse wie bei einem Auto: Ein mittig gelochter Deckel wird ein kleines Stück auf einen Zahnstocher gesteckt, so dass die glatte Seite zum Hasen zeigt. Nun den Spieß durch die kleinen Löcher beim Hinterlauf fädeln und auf der anderen Seite den dritten Deckel aufstecken, sodass die glatte Seite ebenfalls zum Hasen zeigt. Beide Achsen sollten leicht drehen. Ist das nicht der Fall, hilft es, die Löcher zu vergrößern oder hin- und herzuruckeln.

Nun müsst ihr nur noch eine Schlaufe an den Ohren des Hasen befestigen. Dann steht einem gemeinsamen Osterspaziergang nichts mehr im Weg. Wir wünschen euch viel Freude beim Nachbasteln.

Der Bargteheider Künstler Tom Stellmacher hat zunächst Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg studiert und wechselte für Kommunikationsdesign später an die Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Schon früh begeisterte sich Stellmacher für Papier und Pappe als Material. Mit einem selbst gebastelten Pappkoffer in Form einer Ente reiste er durch die Niederlande und begann noch vor seinem Diplom, Faltbögen für die überregionale Wochenzeitung „Die Zeit“ zu entwickeln. So entstand der erste „Zeit“-Bastel-Zoo. Das Besondere daran: Die Tiere konnten nur mithilfe einer Schere aus einer halben Seite der Zeitung gebastelt werden. Diese Sammlung ist bereits als Buch erschienen. Es folgte ein Projekt für die Sesamstraße, für das Stellmacher eine Geschichte mit abgefilmten Bildern entwickelte. Seit 1999 arbeitet Tom Stellmacher als freier Illustrator, gibt in Bargteheide Kinderkunstkurse und ist seit 2001 auch im Bargteheider Kunstkreis aktiv. Kontakt: mail@tomstellmacher.de, Tel. 0178/827 88 28

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen