Stabsbereich Kultur bringt Dschungelbuch als Theaterstück in Schulen

Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling ist ein Klassiker. Nahezu jeder hat davon gehört.

Text von Martina Weber, Videoschnitt von Martina Weber und Valeria Raido

Spiel: Jeannette Luft & Leo Mosler (TheaterLuft und Leo)
Text und Regie: Philip Stemann
Kostüm, Bühne und Puppen: Judith Mähler
Musik: Matthias Entrup
Kamera und Videoschnitt: Moses Merkle

Nahezu jeder hat davon gehört: wie Mogli als Findelkind im indischen Dschungel ausgesetzt und von Wölfen großgezogen wird, von seiner Reise mit dem schwarzen Panther Bagheera und dem gemütlichen Bären Balou, von seinem Kampf gegen den bösen Tiger Shir Khan, wie er immer wieder in die Fänge der hypnotisierenden Riesenschlange Kaa gerät und was er sonst als Menschenjunge allein unter Tieren in der Wildnis erlebt.

Auf sensible Art und Weise wird dabei unter anderem das Verhältnis des Menschen und dessen Umgang mit der Natur thematisiert. Eine Problematik, die aktueller ist denn je. Um sie zu lösen, müssen Fragen wie die folgenden geklärt werden: Befinden sich Mensch und Natur im Gleichgewicht? Und warum ist das so wichtig? Auch Mogli sucht im Dschungel Antworten darauf, lernt ferner den stützenden Halt einer guten Freundschaft voller Vertrauen kennen und bemüht sich um das Finden der eigenen Individualität trotz (überlebens-)notwendiger Anpassung. Inhalte, die auch heute noch relevant sind, und das nicht nur für Kinder.

DSCF6983 v2

Für den Unterricht gibt es ein Begleitprogramm

Das Dschungelbuch bietet somit einen spannenden Stoff mit Bezügen zur Lebenswirklichkeit der heutigen Schülergeneration. Und die Vorlage für ein Figurentheaterstück für Schüler:innen der dritten bis fünften Klassen, das der Stabsbereich Kultur des Kreises Stormarn in Auftrag gegeben hat. Es kann ab sofort gebucht werden (alle Links am Ende des Artikels). Das fächerübergreifende Stück von Philip Stemann wurde in Kooperation mit dem Figurentheater-Ensemble TheaterLuft und Leo erarbeitet und produziert.

Mit handgefertigten Spielfiguren, Witz, lustigen Liedern und viel Einsatz erwecken die beiden Schauspieler:innen den Urwald auf der Bühne beziehungsweise direkt im Klassenzimmer zum Leben. Die Vorstellungen sind  für die Schüler:innen kostenfrei.

Des Weiteren gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm –sowohl digital als auch analog – mit vielen Anregungen, wie der Inhalt des Stückes kreativ und engagiert weitergedacht oder die Aufführung vorbereitet werden kann. Es bietet viele Anknüpfungspunkte zum Grundschullernplan. Auf der dazugehörigen Webseite können passende Ausmalbilder und die im Stück vorkommenden Lieder mit Noten heruntergeladen werden. Ebenso stehen dort das Begleitheft für den Unterricht mit vielen Anregungen zur Weiterarbeit und Vertiefung der Geschichte sowie die Waldfibel des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zur Verfügung. Im Naturerlebnis Grabau wird eigens eine Führung zum Thema angeboten.

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen