Foto Buchcover zugeschnitten

Mutmachgeschichten von echten Helden stärken Kinder

Was haben Pelé, Frida Kahlo, Rudolf Nurejew und Martin Luther King gemeinsam? Der Fußballer, die Malerin, der Tänzer und der Bürgerrechtler sind vier prominente Persönlichkeiten, deren Leben und Wirken in der Reihe Little People, Big Dreams beschrieben und gewürdigt werden.

von Christian Thiesen

Das Foto (© Christian Thiesen) zeigt das Buchcover des Bandes, in dem es um Pelé geht.

Und das kindgerecht für kleine Leser, Betrachter und Zuhörer ab vier Jahren.

Die Bände sind im Insel-Verlag erschienen und stehen in den Büchereien und Bibliotheken der Stormarner Städte und Gemeinden zur Ausleihe bereit. Sie bieten durchgängig auf jeder Seite große bunte Bilder, die klar gezeichnet den Inhalt verständlich machen. Dazu kommen jeweils wenige Zeilen Text in einfacher Sprache. Konzipiert wurde die Reihe von der spanischen Autorin Maria Isabel Sánchez Vegara, die auch die meisten der bislang erschienenen Biografien dieser Reihe verfasst hat.

Bis jetzt hat Little People, Big Dreams in 31 Büchern ebenso viele bekannte Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen wie etwa Literatur, Tanz, Musik, Mode, Sport und Politik, aber auch Film und Naturwissenschaften gewürdigt. So gehören unter anderem Muhammad Ali dazu und Pina Bausch, David Bowie und Stephen Hawking, Marie Curie und Bruce Lee.

Protagonisten kämpften mit widrigen Umständen

Alle Persönlichkeiten eint, dass sie schon als Kind große Träume hatten, für die sie später kämpften und die sie durch ihr Engagement schließlich verwirklichen konnten. Und das oftmals trotz widriger Lebensumstände und gesellschaftlicher sowie politischer Widerstände – etwa weil sie aus armen Verhältnissen stammten, Frauen oder homosexuell waren oder eine dunkle Hautfarbe hatten. Doch sie ließen sich nicht von ihrem Ziel abbringen.

Dabei geholfen hat diesen Menschen der unbändige Wille, Durchhaltevermögen und die ihnen eigene Resilienz, also die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen zu meistern und gestärkt aus ihnen hervorzugehen. Die Reihe Little People, Big Dreams ermutigt Kinder, es ihnen nachzutun und für ihre eigenen Träume zu kämpfen – und liefert die echten Vorbilder gleich mit.

Vor Kurzem ist der Band über den brasilianischen Fußballspieler Pelé erschienen. Darin erfährt der Leser unter anderem, dass Pelé, der aus ärmlichen Familienverhältnissen stammt, das Fußballspielen mit einem Ball aus Socken und Zeitungspapier gelernt hat. Schon als Kind nahm er sich vor, einmal Weltmeister zu werden. Diesen Traum erfüllte er sich dann im Alter von 17 Jahren, als er mit der brasilianischen Nationalmannschaft seinen ersten von drei WM-Titeln holte. Pelé schoss in seiner Karriere mehr als 1000 Tore und wurde vom Internationalen Olympischen Komitee Ende 1999 mit dem Ehrentitel Sportler des Jahrhunderts ausgezeichnet.

Auch diese beeindruckende Lebensgeschichte ist in der Buchreihe liebevoll illustriert und leicht verständlich aufgeschrieben. Sie liefert ein anschauliches Beispiel dafür, dass der Ursprung großer Taten berühmter Persönlichkeiten oftmals in deren Kindheitsträumen liegt.

Little People, Big Dreams, Insel Verlag, jeder Band 13,95 Euro.

Feedback & Soziale Netzwerke

Das Community Magazin lebt von eurer Beteiligung. Wir freuen uns über jedes Feedback. Teilt unsere Inhalte mit euren Freunden!

 

Zum Feedback-Formular

Auf Facebook teilen