Kunst im öffentlichen Raum

Bad Oldesloe 02 Assmann Buerger Stormarn c JensRoennau DSCF0152

Bürger einer Stadt

Siegfried Assmann: Bad Oldesloe

Tiere, junge und alte Menschen erscheinen als auseinander emporwachsende Gruppe, die spiralförmig ansteigt. Trotz aller Fragilität bilden sie eine feste Einheit als Bronzefigur.

Beschreibung

Ihr Fundament ist ein mehrstufiger Sockel aus Betonelementen, in deren Mitte sich eine rund umlaufende Sitzbank befindet. Der untere Teil des Sockels hat eine vor- und zurückspringende Gliederung, die man unschwer als Zahnrad deuten kann, wie es seit alters her auch für den Betrieb von Mühlen Verwendung findet. Der Bildhauer Siegfried Assmann, der diese Plastik geschaffen hat, liefert mit diesen Elementen eine sinnreichen Bezug zum Ort, steht das Kunstwerk doch in der Bad-Oldesloer Mühlenstraße inmitten des Stadtzentrums. "Bürger einer Stadt" nennt Assmann sein Werk, das er ursprünglich einmal als Brunnenanlage gedacht hatte, wo Wasser einer Quelle gleich zwischen Menschen und Tieren heraussprudelt. Denn, so der Künstler, "alle Orte sind irgendwie an Wasser gebunden, dort entsteht eine Stadt, weil Menschen sich sammeln". Dieser Gedanke ist in der wasserdurchfluteten Altstadt von Bad Oldesloe leicht nachvollziehbar. Da Brunnenanlagen oft nach kurzer Zeit nicht mehr intakt sind, verzichtete Assmann bei seinem Werk auf das Wasser. So konzentriert er sich auf die Darstellung der zusammenwirkenden Menschen und Tiere als schaffenskräftige Gemeinschaft. Das Kunstwerk wurde 1981 mit Unterstützung der Rotary-Clubs Bad-Oldesloe in der Stadt installiert.

Bad Oldesloe 02 Assmann Buerger Stormarn c JensRoennau DSCF0152
KioeR 2018 Bad Oldesloe 30

Siegfried Assmann

1925 in Kirchplatz in Posen geboren, studierte er ab 1947 zunächst Malerei, Grafik und Wandgestaltung an der Hamburger Landeskunstschule bei Alfred Mahlau, Theo Ortner und Willi Breest. Assmann spezialisierte sich auf Fenstergestaltungen und Glasmalerei, bildete sich zudem bei Carolus Voigt als Bildhauer weiter. Bekannt sind seine Glasfenster in der Kreuzkirche von Hamburg-Ottensen und der Kieler Nikolaikirche wie auch sein Mahnmal für das ehemalige Kriegsgefangenenlager in Gudendorf. Assmann lebt in Großhansdorf und arbeitet auch noch im Alter von 91 Jahren - beispielsweise auf Baugerüsten an Bleiglasfenstern.

Mühlenstraße, 7
22941 Bad Oldesloe

Standort

Mühlenstraße, 7
22941 Bad Oldesloe

Radrundtour

Das Kunstwerk liegt an oder in der Nähe der Radrundrouten 7 und 8:
https://tourismus-stormarn.de/de/radrundtouren/zu-wasserkunst-und-wassernutzen-34
https://tourismus-stormarn.de/de/radrundtouren/zu-baumumkraenzten-plaetzen-des-huegellandes-28

Bronze, Beton, Holz, 1979, aufgestellt 1981. Mühlenstraße, 7, Bad Oldesloe.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Assmann. https://siegfriedassmann.wordpress.com/. Otto Hergenhan, Trittau 1974-1981. Gemeinde Trittau 1983, S. 74, 95. Jens Rönnau, Open Air Galerie Kiel - Kunst und Denkmäler, Neumünster 2011, S. 166. Telefonat Jens Rönnau mit Siegfried Assmann am 3.10.2016. Akten der Stadt Bad Oldesloe.

(c) Text/Fotos Jens Rönnau