header 150 logo

150 Jahre Kreis Stormarn

< Zurück

Stormarii – wer war wann wo was

Ein musikalisches Puzzlespiel zur Geschichte Stormarns

13.10.2017
19:00 Uhr

10 stormariiB.Schwitzke S.Bohm

„Stormarii – wer war wann wo was“ ist ein multimediales Konzert mit begleitender Ausstellung zur Würdigung historischer Persönlichkeiten, die uns und unseren Landkreis mit ihren Ideen und ihrem Wirken auf ganz eigene Weise geprägt haben, konzipiert von Martina Doehring (Konzert) und Hardy Fürstenau (Ausstellung). Begleitet wird die Sängerin am Klavier von Aivars Kalejs/Hans-Peter Nauk.

Anlässlich des Kreisjubiläums haben die Sopranistin Martina Doehring und der Grafiker Hardy Fürstenau ein Konzept erarbeitet zu einer multimedialen Veranstaltung mit Portraits von historischen Persönlichkeiten, die in Stormarn gelebt oder in Stormarn gewirkt haben. Dabei geht es den beiden Künstlern weniger darum, eine tabellarische oder chronologische Liste möglichst berühmter Persönlichkeiten, mit denen Stormarn sich profilieren soll, zu liefern, als vielmehr darum, die Bedeutung derjenigen zu würdigen, die uns und unseren Landkreis mit ihren Ideen und ihrem Wirken auf eine ganz eigene Weise prägen und geprägt haben. 

Im Laufe einer guten Stunde wird Martina Doehring unterschiedliche "Stormarner Köpfe" vorstellen. Dichter und Denker sind darunter, Maler und Maurer, Musiker und Mäzene, Minister und Missionare, - solche, die das Leben der Menschen in der Region mit ihrem Wirken ganz handfest beeinflusst haben (wie z.B. der preußische Ministerpräsident und spätere Reichskanzler Otto v. Bismarck, dessen Gesetze nach Schleswig-Holsteins Anschluss an Preußen auch nachhaltig für Stormarn griffen) oder aber atmosphärisch (wie z.B. die Familien Rantzau und Schimmelmann, die als Bau- und Umbauherren des Ahrensburger Schlosses die Schönheit der französischen Renaissancearchitektur ins Land der norddeutschen Backsteingotik gebracht haben) oder auch kulturpädagogisch (wie z.B. Theodor Mommsen und Matthias Claudius, deren unterschiedlichem geistigen Erbe sich verschiedene Schulen im Land verschrieben haben). 

Und damit das Ganze nicht zum anstrengenden Frontalunterricht wird, hat sie als Form für ihr Konzert ein "musikalisches Puzzle-Spiel" gewählt, bei dem auch das Publikum aktiv ins Geschehen mit einbezogen wird. 

Das können die Gäste erwarten: Die ausgewählten Stormarii werden einzeln in einem kurzen Portrait vorgestellt, für das Martina Doehring Informatives und Anekdotisches kombiniert, um diejenigen, von denen sie erzählt, nicht nur als Kultur- oder Funktionsträger, sondern auch als Menschen lebendig werden zu lassen. Dazu singt sie jeweils ein zur Person passendes Musikstück und zeigt auf einer Leinwand die dazugehörige digitale Malerei aus der konzertbegleitenden Ausstellung von Hardy Fürstenau. 

Jedes der Kurzportraits endet mit einer Quizfrage zur Person der eben portraitierten Persönlichkeit, deren richtige Beantwortung mit einem Preis belohnt wird, der die Konzertbesucher dazu anregen soll, Stormarn als Kulturlandschaft für sich zu entdecken. Alle Preise werden den Gewinnern auf Spielkarten überreicht, die die Form eines Puzzlesteins haben mit den Umrissen der Orte und Gemeinden, in denen die berühmten Stormarii gelebt und/oder gewirkt haben und auf dessen Rückseite ihre Portraits zu sehen sind. 

Gleichzeitig wird der Puzzlestein virtuell und für alle sichtbar auf der Leinwand eingesetzt in die Umrisse Stormarns, die ihrerseits selbst die Form eines Puzzleteils haben. Auf diese Weise entsteht im Laufe der Veranstaltung ein lebendiges Bild der Landkarte Stormarns mit den Portraits derjenigen, die dazu beigetragen haben, dass der Landkreis zur Kulturlandschaft werden konnte.

 

Eintrittspreise: 15,- € zzgl. VVK Gebühr / 17,- € Abendkasse

Stadthaus Bargteheide


Am Markt 4
22941 Bargteheide

Stadthaus Bargteheide



Am Markt 4
22941 Bargteheide